NEUES LEBEN TAG 7. MÄRZ 2020

PraiseCamp Österreich #UNAUFHALTSAM

Österreichs Jugend vereint und im Zentrum steht Jesus - das ist die Kurzversion eines Traums, der Anfang Jänner erstmals in Erfüllung ging. Von 2. bis 6.Jänner 2020 kamen über 400 junge Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahren in die Expedithalle Wien um gemeinsam Gott anzubeten.

Bereits am ersten Tag war der Hunger und die Hingabe der Jugendlichen stark spürbar, dass wir wirklich Großes erwarten durften. In den ersten beiden Plenar-Sessions wurden wir von Tobias Kley und Andreas “Boppi” Boppart so richtig inspiriert #unaufhaltsam unseren Platz “In Christus” einzunehmen und PraiseCamp nicht nur als Event zu sehen, sondern eine Bewegung der Jugend in Österreich, die sich um Jesus Christus eins macht. Gleich zu Beginn, sorgte “Worship Revolution” für die gemeinsamen Lobpreis Zeiten und führte das PraiseCamp in die Gegenwart Gottes.

Aber auch untertags kam keine Langeweile auf. An den Vormittagen fanden jeweils die Community Tracks statt. Hier trafen sich die Teilnehmer, aufgeteilt nach sechs Regionen Österreichs, für Inspiration, Gebet und um einander besser kennenzulernen. Von dort weg ging es dann mit Kleingruppen weiter, als auch eine persönliche Zeit mit Gott. Den Nachmittag konnte man frei gestalten und aus einer Vielzahl an Angeboten wählen. Neben “Lightbox” Missionsparcour, Sportmöglichkeiten (Volleyball, Tischtennis, uvm.), Seminaren (Wo ist Gott wenn man ihn braucht?, uvm.), Workshops (Handlettering, Dance, uvm.) und Outreach-Möglichkeiten, gab es auch einen 24/7 Gebetsraum, in dem man sich zurückziehen konnte. Aber auch Jugendleiter/innen wurde ein besonderer Nachmittag gewidmet. Beim Leiternachmittag gab es wertvolle Inputs von Christian Schneider und viele Möglichkeiten voneinander zu lernen und sich zu vernetzen.

In den weiteren Plenarsessions inspirierten uns Mike Pilavachi, Tom Gangl, Adi Furrer und Jasmin Jahn, wie man #unaufhaltsam für Jesus lebt, als auch die Bands “Echt Jetzt” und “Made”, die uns in starke Lobpreis Zeiten führten. Spät abends konnte man dann noch bei Konzerten von den O’Bros, Solarjet, als auch DJ Jack Dylan “ab-shaken”. 

Was rein äußerlich wie ein Event aussah, entwickelte sich in den Herzen der Jugendlichen zu einer Bewegung. Eine Bewegung, in der man das Gemeinsame über das Trennende stellt, vom Alleswisser zum Lernenden wird und ganz neue Freundschaften entstehen konnten. Sowohl auf Seite der Teilnehmer und Mitarbeiter als auch der Organisatoren, war sehr schnell klar, PraiseCamp muss wieder stattfinden. Eine Fortsetzung ist für 2022 angedacht. (inoffiziell)

Benjamin Brestak
Leiter PraiseCamp Österreich
08.Januar 2020

 

HELFER/INNEN GESUCHT!

Unser Team setzt sich vollzeitig für unsere Mission und Vision ein, ob durch unsere Ferienlager, das Jugendzentrum mit Hausaufgabenhilfe, Unterstützung von Jungschar- und Jugendgruppen oder Schulung und Coaching. Um diese Kernaufgaben aber tun zu können, gibt es einen ganzen Haufen unterstützender Tätigkeiten, die uns eine Menge Zeit und Kraft kosten.

Bist Du bereit, uns durch Deine ehrenamtliche Unterstützung für unsere Kernaufgaben freizusetzen?

Hier brauchen wir Hilfe (nimm bei Interesse Kontakt mit uns auf!):

Versände
- Umschläge etikettieren und Publikationen eintüten
- 8x im Jahr, Aufwand ½ - 1 Tag
- Stille Zeit-Heft „#impuls“: jeweils Ende März / Juni / Sept. / Dez.
- Magazin Neues Leben + NLÖ-Newsletter: jeweils Anfang März / Juni / Sept. / Dez.

Hausputz Timelkam
- Aufwand ca. 2 Std. pro Woche (flexibel)
- Büroräume / WC jede Woche, Jugendzentrum / WC alle 2 Wochen
- Alternativ könnte jemand auch eine „Putzfrau-Patenschaft“ übernehmen und uns das nötige Geld für eine Putzfrau spenden!

NLÖ-Standbetreuung bei christlichen Events
(Teilnahme am Event mit dem Ziel, NLÖ und unser Angebot bei den TeilnehmerInnen bekannt zu machen)
- Pfingstjugendtreffen all in: 8.-10.06.19 (Jugendhotel Wurzenrainer, Wagrain)
- ARGEGÖ-Schulungstage: 31.10.-So.3.11.19 (Naturfreundehotel Spital am Phyrn)
- PraiseCamp Österreich: 02.-06.01.20 (Expedithalle Wien)

 

KIDS CLUB ÜBERNACHTUNG

Unsere Übernachtung mit den Kids Club-Kindern war eine tolle Sache. Am Nachmittag hatten wir viel Spaß, draußen bei herrlichem Sonnenschein. Wir nahmen den Teil aus Narnia durch, in dem Aslan anstelle von Edmund stirbt und zogen die Parallelen zu Jesus Christus, der für uns gestorben ist. Die Nacht war kurz und kurzweilig. Aber wir werden sicher wieder einmal eine solche Aktion machen!